Der Herkulesturm ist der einzige römische Leuchtturm, der von seinem Ursprung bis heute seine ihn charakterisierende Funktion ausführt: er dient als maritimes Leuchtsignal und als Navigationsinstrument für die Schiffe, die auf ihrer Reise den Atlantik durchqueren. Diese Besonderheit macht aus dem Turm ein herausragendes Beispiel als einziger Zeuge der unzähligen Leuchttürme, die die Zivilisationen der Vergangenheit an den Stränden der Meere erbauten, und die, Bedauernswerterweise, im Laufe der Geschichte verloren gingen, während der Herkulesturm weiterhin seine Mission erfüllt: die Männer des Meeres zu orientieren und zu leiten, die sich täglich dem Meeres stellen.

Der Leuchtturm wurde aller Wahrscheinlicheit nach in der zweiten Hälfte des I Jh. oder in den ersten Jahren des II Jh. n. Chr. von dem römischen Imperium im finis terrae der bekannten Welt erbaut, d.h. im Nordwesten Hispaniens, an der Mündung des Artabrischen Golfes, die Flüsse von Burgo, Ares und Ferrol (A Coruña. Spanien) umfassend, um die Schiffe zu begleiten, die das westlichste Extrem des Imperium durchsegelten. Der gewählte Ort für seine Erbauung war der steinige Hügel Punta Eiras, von ungefähr 57 Metern Höhe, der sich zwischen Punta Herminia und Punta de Orzán befindet und den nördlichsten Punkt der Halbinsel, wo sich die Stadt A Coruña selbst befindet, dominiert.

Diese einzigartige Konstruktion besitzt einen rechteckigen Grundriss von 11,75 m. Länge und 55 m Höhe, von denen 34,38 m römischen Ursprungs sind und 21 m auf die Restaurierung von 1789 zur Modernisierung des Systems des maritimen Leuchtsignals zurückgeführt werden können. Heute ragt der Turm über eine weite vieleckige Plattform von 32,40 m Breite, die ihm als Basis dient und Anfang des XIX Jh. erbaut wurde. Von außen ist das Monument eine prismatische Struktur mit achteckiger Spitze, die durch dreieckige Schnitte in den Ecken verstärkt ist, die den Beginn der quadratischen Basis weicher macht. Diesem ersten Turmkörper folgt ein weiterer von geringerer Höhe, der der leistungsfähigen Laterne als Basis dient, damit diese mit ihrem Licht den kühnen Schifffahrer leuchtet.

Weitere Information über die Beschreibung des Turms

Raum der skulpturen

Mehr Information über die Raum der skulpturen

Weitere Leuchttürme

Weitere Information über andere Türme

Tourismusbehörde von A Coruña

Mehr Information über Tourismusbehörde von A Coruña

Weltkulturerbe

Weitere Information über die Ernennung des Herkulesturms zum Weltkulturerbe

Visita virtual

Visita virtual